MENÜ

News Baskets Vilsbiburg

Baskets empfangen Münchner Nachwuchsprogramm

05.10.2017

Baskets empfangen Münchner Nachwuchsprogramm
Prote Team trifft am Samstagabend auf den MTSV Schwabing
Zwei Siele, zwei Siege – besser hätte der Saisonauftakt für die Baskets Vilsbiburg in der noch jungen Regionalligasaison nicht verlaufen können. Am Samstag soll im zweiten Heimspiel gegen den MTSV Schwabing der dritte Sieg in Serie eingefahren werden. Sprungball in der Vilsbiburger Ballsporthalle ist um 18.30 Uhr.
Mit einem 81:76 gegen das Top-Team aus Oberhaching und einem ungefährdeten 91:75-Auswärtserfolg beim Aufsteiger TTL Basketball Bamberg erwischten die Prote-Jungs einen blitzsauberen Start in die neue Spielzeit. Am Dienstag zogen die Baskets dann auch noch mit einem deutlichen 98:47-Sieg beim Bayernligisten TSV Olching in die nächste Runde des Bayernpokals ein. Die Offensive kommt allmählich auf Betriebstemperaturen und die Abstimmung in der Defensive klappte in den letzten Partien ebenfalls erstaunlich gut. Zudem kehrt am Samstag voraussichtlich Headcoach Holger Prote nach zweiwöchiger Coaching-Pause an die Seitenlinie zurück. Die Baskets können somit nicht nur auf dem Feld sondern auch an der Seitenlinie aus dem Vollen schöpfen.
Weniger erfolgreich verlief hingegen der Saisonstart des Samstagsgegners. Für das Team aus dem Münchner Süden setzte es sowohl gegen Treuchtlingen (81:90) als auch gegen Rosenheim (68:82) eine Niederlage, sodass das Team von Coach Scheinberg noch immer auf den ersten Punktgewinn wartet. Die Schwabinger, deren Kader auch in diesem Jahr zum großen Teil aus NBBL-Spielern besteht, mussten vor der Saison den Abgang von U18-Nationalspieler und Leistungsträger Oscar da Silva hinnehmen.

Den Musterathleten zog es, trotz lukrativer Angebote aus der Easycredit-Basketball-Bundesliga, an die renommierte Stanford University (NCAA). Joshua Obiesie versuchte diese Lücke in den ersten beiden Spielen bestmöglich zu schließen und legte für die Oberbayern im Schnitt 20,5 Punkte pro Spiel auf. Neben ihm Punkten Chris Würmseher (12,0) und William Bessoir (10) zweistellig.

Mit Abdu Circiroglu (6,5 Punkte pro Spiel) kehrt zudem ein alter Bekannter zurück in die Ballsporthalle, der in der aktuellen Spielzeit für die Schwabinger auf Korbjagd geht. „Schwabing hat eine sehr talentierte Mannschaft und sich in den letzten Jahren einen guten Namen als Ausbildungsverein erarbeitet. Nicht umsonst sind sie im vergangenen Jahr in der NBBL deutscher Vizemeister geworden. Das Team hat bereits in den ersten Spielen gezeigt, dass sie sich vor keiner Mannschaft verstecken müssen. Wir gehen auch davon aus, dass gegen uns ihr amerikanischer Neuzugang erstmalig spielberechtigt sein wird“, warnt Coach Prote eindringlich davor die Münchner auf die leichte Schulter zu nehmen. Was für die Baskets spricht ist das das Mareis-Junior-Camp. Der Basketball-Schnuppertag findet bereits zum siebten Mal statt. Und im Rahmen des Camps haben die Baskets noch nie ein Heimspiel verloren. Das soll auch am Samstag so bleiben.