MENÜ

Gipfeltreffen zum Jahresauftakt

12.01.2018

Baskets Vilsbiburg starten mit Spitzenspiel in Oberhaching ins neue Jahr

 

Nach einer vierwöchigen Weihnachtspause starten die Baskets Vilsbiburg am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Regionalligasaison 2017/2018. Dabei kommt es am Sonntag um 16.00 Uhr gleich zum Aufeinandertreffen zwischen den beiden heißesten Meisterschaftskandidaten. Der Sieger aus der Partie zwischen Vilsbiburg und Oberhaching wird die Tabellenführung übernehmen.

Mit 81:76 konnten die Baskets das Hinspiel beim Ligaauftakt in der Vilsbiburger Ballsporthalle knapp für sich entscheiden. Das Team von Mario Matic zeigte sich jedoch von der Auftaktniederlage unbeeindruckt und musste sich in den folgenden zwölf Spielen nur Leitershofen überraschend geschlagen geben. In der eigenen Halle am Kyberg sind die Tropics nach wie vor ungeschlagen. Moritz Wohlers (12,7 Punkte pro Spiel), Peter Zeis (13,7), Ex-Basket John Boyer (13,2), Ognjen Zoric (12,1) und Janosch Kögler (10,4) punkten allesamt im Schnitt zweistellig. Und auch Center Miljan Grujic (8,2) kam in der Hinrunde nach Startschwierigkeiten immer besser in Fahrt. Mit Christian Huster und Torsten Walter hat man zudem zwei hervorragende Rollenspieler in den eigenen Reihen die ebenfalls immer für eine zweistellige Punkteausbeute gut sind. „Oberhaching und wir sind uns in Sachen Ausgeglichenheit sehr ähnlich. In beiden Teams ist fast jeder Spieler in der Lage der Partie seinen Stempel aufzudrücken. Ich denke die Zuschauer dürfen sich auf ein wahres Spitzenspiel freuen“, so Prote.

Um optimal vorbereitet in eben jenes zu gehen, bat Headcoach Holger Prote sein Team bereits am 2. Januar zum Trainingsauftakt. Seitdem standen sieben Trainingseinheiten sowie das Achtelfinale im Bayernpokal auf dem Programm. Am vergangenen Sonntag gastierten die Niederbayern hierzu beim Ligakonkurrenten BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen. In einem intensiven und bis zur Schlussminute spannenden Spiel konnten die Vilsbiburger mit 81:89 (42:45) das Feld als Sieger verlassen. Trotz des Erreichens des Viertelfinales war man im Baskets-Lager mit der gezeigten Leistung nicht wirklich zufrieden. Nach einer guten Teamleistung im ersten Abschnitt verfiel man nach dem Seitenwechsel wieder ins alte Muster und versuchte die Partie zunehmen über Einzelaktionen zu entscheiden. „In Oberhaching können wir nur als Team gewinnen. Wir müssen den Ball laufen lassen und von Beginn an versuchen alle ins Spiel zu bringen. Über Einzelaktionen werden wir den Sieg nicht holen können“, blickt Coach Prote mahnend nach vorne. Da kommt es gerade recht, dass Lubos Novy nach einer langwierigen und komplizierten Daumenverletzung pünktlich zum Rückrundenstart sein Comeback feiert. „Lubos gibt unserem Spiel wieder mehr Tiefe und Optionen. Das hat uns in der Vorrunde, auch wenn wir viele Spiele gewonnen haben, einfach gefehlt“, freut sich Kapitän Michael Mayr auf die Rückkehr von Novy.

 

Endlich zurück auf dem Feld. Nach fast dreimonatiger Verletzungspause kehrt Baskets-Center Lubos Novy pünktlich zum Rückrundenauftakt wieder zurück in den Kader. Im Bayernpokal gegen Leitershofen feierte er mit 15 Punkten bereits einen guten Einstand.